Über den Dächern Salzburgs

Salzburg, die Mozartstadt. Die Festung Hohensalzburg ist ihr Wahrzeichen. Sie liegt auf dem Festungsberg, der sich nach Nordwesten in den Mönchsberg fortsetzt. Von beiden Erhebungen gibt es wundervolle Ausblicke auf die Altstadt und die Umgebung Salzburgs. Über den Mönchs- und Festungsberg verlaufen gut ausgebaute Radwege, die zu einer Radtour einladen.

Foto Müllner Kirche Start der Fahrradtour ist in Freilassing am Vorplatz der Rupertuskirche. Nach einem kurzen Stück überqueren wir mit unseren Rädern die Grenze zu Österreich und kommen direkt nach Salzburg. Durch die Stadtteile Liefering und Neu-Maxglan fahren wir zum Mönchsberg. Um den ersten Aussichtspunkt zu erreichen, geht es ein kurzes Stück bergauf. Nach der Müllner Kirche werden unsere Mühen mit einem wunderbaren Blick auf die Salzach belohnt. Über die Salzach spannt sich der Müllner Steg, im weiteren Blick sind die St. Andrä Kirche und der Nockstein zu sehen.

Weiter geht’s durch die Wälder des Mönchsberges vorbei am Museum der Moderne und durch die nordwestlichen Befestigungsanlagen der Festung zu unserem Zwischenziel, der Stadtalm. Von hier gibt es ebenfalls einen traumhaften Blick über die Altstadt Salzburgs. Herzhafte oder süße Speisen, hier ist für jeden Gusto etwas dabei!

Frisch gestärkt und entspannt geht unsere Radtour weiter über den Mönchsberg Richtung Festungsberg. Bis zur Festung selbst ist es ein abwechslungsreicher Streckenabschnitt. Es gibt immer wieder wunderschöne Aussichtspunkte auf Salzburg selbst und auch historische Befestigungsanlagen zu sehen. Kurz nach der Richterhöhe, der höchsten Erhebung des Mönchsberges, öffnet sich der der Blick auf das westliche Ende der Festung. Wir haben besten Ausblick auf einen der drei Rundtürme der Festung, den Glockenturm. Gut zu sehen sind auch der Reck- und Hasenturm.

Foto Salzburg Nonntal Mit dem Fahrrad geht es ein kurzes Stück aufwärts zum Schartentor. Nach dessen Passage kommen wir an der Hasenbergbastei vorbei, an deren Fuß wir die Nordflanke der Festung passieren. Unterhalb des Bürgermeisterturmes am nordöstlichen Ende der Festung rentiert sich ein kurzer Halt, hier gibt es beste Aussicht auf die Altstadt. Am östlichen Ende des Festungsberges liegt das Stift Nonnberg. Es ist das heute weltweit älteste christliche Frauenkloster mit ununterbrochener Tradition. Die Route führt uns entlang des Stiftes zur Südseite des Festungsberges. Hier öffnet sich ein wunderbarer Ausblick auf die Salzburger Alpen.

Ab hier geht es hinab ins Nonntal. Wir radeln Richtung Leopoldskroner Weiher, welchen wir umrunden. Am Westufer machen wir Halt, um den Ausblick auf das Schloss Leopoldskron zu genießen. Es wurde in den Jahren 1736 bis 1740 von Fürsterzbischof Leopold Anton Freiherr von Firmian erbaut. Weiter geht unsere Radtour, vorbei an der Stiegl-Brauerei. Hier besteht nach Lust und Laune noch die Möglichkeit zu einer Einkehr. Danach gibt es auf der Route noch einen herrlichen Ausblick auf das Schloss Kleßheim, erbaut ab dem Jahr 1700. Durch die Gartenanlage und an der Schlossmauer entlang kommen wir schließlich zurück über die Grenze nach Freilassing.

Video:
Info:
25km
320m
411m
498m
ca. 3 Stunden incl. Pausen, ohne Aufenthaltszeit in der Stadtalm und Stiegl-Brauerei (abhängig von Kondition der Teilnehmer und Pausenlänge)
Überwiegend asphaltierte Radwege, kurze Passagen geschotterte Wege
E-Bike (Trekking/Tourenfahrrad) oder Mountainbike
Deutschland, Österreich
18 Jahre
Tourenführung
Höhenprofil:
Bild Höhenprofil
Gruppenrabatte:
Ermäßigung auf die Tourgebühr:
-10%
-20%
-30%
auf Anfrage

Die Tourgebühr beträgt 24 Euro pro Person (inkl. 0 % Umsatzsteuer).

Bestellung

Bitte beachten Sie unsere AGBs